Chronik

Chronik Hessischer Hof Hainburg

Familie Rücker & Geißler

Es war einmal ein Schulgebäude, das wollte man wohl nicht mehr haben und so stand dieses
Haus zum Verkauf. Die Eheleute Valentin und Anna Rücker erwarben 1904 das ehemalige
Schulhaus, Anwesen Hauptstr. 56, von der Gemeinde Hainstadt. Nach kurzem Umbau
eröffneten sie das Gasthaus „Hessischer Hof“. Anna und Valentin bewirtschafteten das
Gasthaus bis 1946. Im Jahre 1946 erfolgte die Übergabe des Gasthauses an den Sohn Heinrich
und dessen Ehefrau Elisabeth Rücker. 1952 wird eine vollautomatische Kegelbahn in Betrieb
genommen, die Kegelsportlern und Familien zur Verfügung steht. Nun war es bereits ein
Wirtshaus, in welchem man sich verabredete zum Karten spielen und feiern. 1969 mit
Frühlingsbeginn erfolgt der Umbau des Hessischen Hofes, eines der ältesten Gasthäuser in
Hainstadt. In den Parterreräumen befindet sich nun ein offener Kamin und im ersten Stock
bietet ein geräumiger Saal Platz für Veranstaltungen. Im Oktober 1969 wird das renovierte
Gasthaus wieder eröffnet. 1978 übergeben die Eheleute Rücker das Gasthaus ihrem Sohn,
dem gelernten Koch, Berthold und dessen Frau Angelika Rücker. Nach kurzem Innenausbau
eröffneten Sie das „Spezialitäten Restaurant Hessischer Hof“. Von nun an gab es Tischdecken
und Blümchen auf den Tischen, die Speisekarte wurde um viele regionale Spezialitäten
erweitert und begann viele Gäste aus der gesamten Region anzulocken…Am 17. November
1979 feiert der Hessische Hof 75 Jahre Familien- Jubiläum. Nach 10- Jähriger gastronomischer
Erfahrung, entschließen sich die Eheleute Rücker zu dem Spezialitäten Restaurant den
Hotelbetrieb aufzunehmen und erweitern im Jahr 1990-1991 ihren Betrieb um 14
Hotelzimmer. Am 28. Juni 1991 eröffnet das „Hotel und Restaurant Hessischer Hof“. Im Jahr
2005 erweitert Berthold sein Angebot und fährt seitdem jeden Mittag „Stammessen auf
Rädern“ aus, nun heißt es täglich „Berti kommt“ mit seinem Dreirad angesaust. 2009 erfolgt
die Renovierung der Hotelzimmer im zweiten Stock und die des Restaurants. Am 01.01.2011
übergeben Berthold und Angelika Rücker den Betrieb an die jüngste ihrer drei Kinder in die 4.
Generation. Von nun an führen Angela Rücker und ihr Partner Robert Geißler das „Hotel und
Restaurant Hessischer Hof“. Diese entkernen im März 2011 den Saal im ersten Stock und
bauen ihn von Grund auf neu. Am 14.05.2011 findet die erste große Veranstaltung unter dem
Motto „4 Generation“ im neuen Saal bzw. im gesamten Haus statt. Von nun an kommt zu den
Angeboten: Hotel, Restaurant, Biergarten, Veranstaltungen im Saal und Stammessen auf
Rädern ein umfangreicher Veranstaltung – und Catering Service hinzu. Das Hotel und
Restaurant ist ab nun auch stolzer Ausschankbetrieb der Augustiner Brauerei, gerade mal eine
Handvoll Betriebe außerhalb Bayerns, darf dies von sich behaupten! Im Februar 2012 wird der
Eingangs- bzw. Rezeptionsbereich des Hessischen Hofs komplett erneuert und vergrößert.
Jetzt lädt der Empfangsbereich auch zum Verweilen, Schmökern und Plaudern ein. Ab März
2013 passend zu einer der größten Frankfurter Messen, rollen erste Gäste-Koffer in die
ehemalige Kegelbahn ein. Hier entstanden innerhalb eines knappen Jahres vier neue
Hotelzimmer, sowie ein Cateringlager. Am 4. September 2014 macht es die 4. Generation nun
offiziell, Angela und Robert heiraten! Nach 110 Jahren Familienbesitz unter dem Namen
Rücker bricht mit dem neuen Nachnamen „Geißler“ in dem Traditionshaus eine neue Ära an.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann kochen und bedienen sie noch heute….

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com